SVM-Halle ist wieder bespielbar!

Trainings- und Spielbetrieb laufen wieder normal ...

08. November 2014

...

SVM-Teams feiern Auswärtserfolge!

Damen gewinnen in Freiburg, Herren in Söflingen!

21. Oktober 2014

Herren 1 bleiben auch in Söflingen ungeschlagen!
Ein weiterer „Fluch“ ist gebrochen! Nachdem man vor zwei Wochen nach langer Zeit wieder einmal in Rottenburg erfolgreich war, konnten die Möhringer Herren am späten Sonntagnachmittag die nächste Festung einnehmen. Bisher gab es bei der TSG Söflingen stets wenig zu holen. Dieses Jahr jedoch trat die Mannschaft mit einem ganz anderen Selbstbewusstsein auf und behielt am Ende mit 80:65 die Oberhand.

Die Partie startete dabei sehr zerfahren, beide Mannschaften agierten etwas schläfrig und unkonzentriert in der Offensive. Im Laufe des ersten Viertels konnte sich der SVM – angeführt von Kapitän Alex und Youngster Nico – immer wieder etwas absetzen. Leider gelang es dabei nicht, die eigenen Fehler vollständig auszumerzen, wodurch Söflingen immer wieder aufschließen und in Schlagdistanz bleiben konnte. Den höchsten Vorsprung in dieser Phase hatte man mit 13 Punkten Differenz Sekunden vor der Halbzeitsirene inne. Sinnbildlich für die erste Halbzeit leistete man sich aber auch jetzt einen technischen Fehler bei eigenem Ballbesitz und gestatte dem Gegner dadurch einen schönen Buzzer-3er durch Flügelspieler Irfan Mecinovic. Mit einem Spielstand von 41:31 aus Möhringer Sicht ging es in die Halbzeitpause.

Der Spielverlauf änderte sich in der Folge nur wenig. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und konnten direkt wieder etwas aufschließen. Ein paar gelungene Aktionen später war man wieder enteilt, um sofort wieder einen Lauf des Gegners zuzulassen. Trotz dieses Ziehharmonika-Effekts hatte man allerdings nie das Gefühl, dass man dieses Spiel noch aus der Hand geben würde. Die Führung gab man zu keiner Zeit ab und in jeder etwas brenzligen Situation wurde eine direkte Antwort gefunden. Ein besonderes Lob muss man an der Stelle wiederum Aufbauspieler Nico aussprechen, der am Ende mit 20 Punkten Topscorer wurde und von der Söflinger Defensive nie in den Griff zu bekommen war.
Den Sack machte man allerdings erst zu, als man ca. 4 Minuten vor Schluss auf vorentscheidende 16 Zähler Differenz davonzog. Hiervon konnten sich die wie immer sehr intensiv spielenden Söflinger nicht mehr erholen.

Die Herren gewinnen somit ihr auch ihr viertes Spiel, wobei sich wieder – wie in allen bisherigen Partien – alle 12 Spieler in die Scorerliste eintragen konnten. Alles in allem war es am Ende doch ein sehr souveräner Sieg beim bisherigen „Angstgegner“.

Die Oberliga legt nun eine Pause ein und man hat zwei Wochenenden spielfrei, bevor es in 3 Wochen daheim gegen den hochgehandelten Titelaspiranten TS Göppingen weitergeht.

Damen 1 gewinnen beim Titelverteidiger!
Auch unsere Damen 1 konnte einen tollen und nicht unbedingt erwarteten Auswärtserfolg feiern und beim amtierenden Regionalliga-Meister USC Freiburg gewinnen! Man hatte sich für dieses Spiel so einiges vorgenommen, konnte man doch letztes Jahr bereits in beiden Partien gegen die Bundesliga-Reserve der Eisvögel Freiburg schon ganz gut mithalten. Diesmal traf man am späten Samstagabend auf eine traditionell junge, aber taktisch und basketballerisch sehr gut geschulte Freiburger Mannschaft.

Im Vergleich zum letzten Jahr gelang es an diesem Wochenende, direkt aufmerksam in das Spiel zu starten und sich nicht wieder vom Gegner „überrumpeln“ zu lassen. Als man merkte, dass man von Anfang an Schritt halten konnte, wuchs das eigene Selbstbewusstsein und man konnte in der Folge das eigene Spiel mehr und mehr durchsetzen. Sehr kontrollierte Defense zwang die Gastgeberinnen immer wieder zu Fehlern, welche man direkt in eigene erfolgreiche Angriffe ummünzen konnte. Die SVM-Damen spielten vor allem im zweiten Viertel, welches mit 25:13 gewonnen wurde, sehr flüssig und mutig im Angriff. Der USC tat sich in dieser Phase schwer, gegen die Möhringer Verteidigung zu guten Abschlüssen zu kommen. Ebenso gelang es ihm nicht, die beiden Möhringer Topscorer Tanja und Jota in den Griff zu bekommen. Der Halbzeitstand von 39:26 aus Möhringer Sicht gab bereits Anlass, darauf zu hoffen, endlich mal etwas Zählbares aus Freiburg mitnehmen zu können.

Die USC-Damen wollten dabei allerdings nicht so richtig mitspielen und gingen hochmotiviert in die zweiten 20 Minuten. Sie erhöhten nun merklich die Schlagzahl und kämpften sich zurück in die Partie. In dieser Phase kam dann besonders die Präsenz der erstligaerprobten Spielerinnen – angeführt von Ilka Hoffmann – zum Tragen. Die SVM-Damen hielten zwar tapfer dagegen, hatten nun aber gegen den erhöhten Druck des Gegners vermehrt Probleme in der Offensive. Spätestens als tragischerweise auch noch Sabrina L. umknickte und sich wohl schwerer verletzte, machte sich dann auch etwas der Kräfteverschleiß auf Seiten der Möhringerinnen bemerkbar. Da auch Sandra und Aleesha sowie Leni, die nach wochenlanger Pause erst einmal trainieren konnte, gesundheitsbedingt nur limitiert eingesetzt werden konnten, standen letztlich nur noch fünf komplett gesunde Spielerinnen zur Verfügung. Nachdem der erste Schock über die Verletzung überwunden war – Freiburg hatte mittlerweile auf einen Punkt Rückstand verkürzt – stand das Team einmal mehr zusammen und baute den Vorsprung wieder auf neun Punkte aus.

Am Ende war es eine großartige spielerische und taktische Leistung in der ersten und eine Energieleistung in der zweiten Hälfte. Letztlich konnte der Vorsprung gehalten und mehr oder weniger souverän zum Endstand von 64:58 ins Ziel gerettet werden. In Freiburg zu gewinnen bleibt etwas Besonderes und der Jubel auf Möhringer Seite war dementsprechend groß!

Herzlichen Glückwünsch an beide Teams zu diesen tollen Erfolgen! Jetzt heißt es dranbleiben: Wenn man sich die nächsten Gegner ansieht, wird es nicht einfacher ...

Doppelsieg am 1. Heimspieltag!

Sowohl Damen als auch Herren gewinnen ihre Spiele souverän.

13. Oktober 2014

So in etwa hatte man sich den ersten Heimspieltag der Saison gewünscht! Zwei deutliche Siege der ersten Aktiven-Mannschaften des SVM, durch teilweise sehr schönen Basketball, vor verhältnismäßig vielen – und am Ende gut unterhaltenen – Zuschauern.
Den Anfang machten die Damen, die um 16.15 Uhr den TV Konstanz empfingen. Hatte man in der Vorsaison im Heimspiel gegen das Team vom Bodensee noch den Kürzeren gezogen, wollte man den Gegner diesmal auf keinen Fall unterschätzen. Zudem wollte man unbedingt von Beginn an mental präsent und bissig auftreten. So viel zu den guten Vorsätzen. Ersterer wurde dann auch eingehalten. Der in großer Zahl und topmotiviert angetretene Gegner, der in der Vorwoche noch einige Ausfälle zu beklagen hatte, wurde zu keiner Zeit auf die leichte Schulter genommen. Die Umsetzung des zweiten Vorsatzes gelang ebenso – allerdings nur vorübergehend. Man legte direkt gut los, machte viel Druck und konnte schnell in Führung gehen. Leider schlichen sich im Anschluss einige Flüchtigkeitsfehler ein, wodurch der Gegner wieder aufschließen konnte. Da nun auch die Offensive etwas hakte, endete das erste Viertel nur denkbar knapp mit 11:10.
Mit Beginn des zweiten Viertels war es dann aber glücklicherweise vorbei mit den Nachlässigkeiten. Man konnte vorne und auch hinten viel Druck aufbauen und beherrschte das Spiel nun klar. Die Verteidigung stand sicher und auch im Angriff gestaltete sich das Spiel der Möhringerinnen nun flüssiger. Über den Halbzeitstand von 31:17, leuchtete nach drei Vierteln ein vorentscheidendes 54:28 von der Anzeigetafel.
Im Anschluss wurde dieser Vorsprung sogar stellenweise auf 30 Punkte ausgebaut, ehe man am Ende dann ein wenig nachließ. Dennoch steht letztlich ein nie gefährdeter 65:42 Sieg der SVM-Damen, die sich nun auf das anstehende Spiel beim amtierenden Meister aus Freiburg freuen.

Beim Spiel der Herren 1 gegen den SV 03 Tübingen ging es sogar noch deutlicher zu. Man ging das Spiel hochkonzentriert und motiviert an und setzte sich vom Sprungball weg sofort ab. Dabei gestattete man den jungen Tübingern kaum Entlastung, verteidigte gut und intensiv und traf die freien, gut herausgespielten Würfe auch hochprozentig. Über den Viertelstand von 22:8, ging es mit einem überdeutlichen 49:19 in die Halbzeitpause.
Obwohl man sich vornahm, die Intensität der ersten Halbzeit beizubehalten, konnte man dies leider nicht ganz in die Tat umsetzen. So kam es, dass der hohe Vorsprung in der Folge nun nur noch verwaltet wurde. Man ließ nun mehr zu und agierte auch offensiv nicht mehr mit letzter Konsequenz. Zweifel am Sieg ließ man dabei aber zu keiner Zeit aufkommen. Es war klar zu bemerken, dass man im Notfall immer noch einen Gang hätte höher schalten können. So blieb der 30 Punkte Vorsprung konstant bestehen. Coach Buljan konnte munter durchwechseln und auch die Tübinger NBBLer durften sich für ihren Saisonauftakt am Sonntag in Langen einspielen. Unterm Strich bleibt ein schöner und zufriedenstellender erster Heimsieg (93:60) der SVM-Männer, die somit auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen bleiben.

Beiden Mannschaften, den Damen und den Herren, herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die anstehenden, schwierigen Aufgaben!

U15-Regio-Team startet am Wochenende ...

... mit vier Spielerinnen vom SVM!

09. Oktober 2014

Die SVM-Spielerin Luisa Nufer (Foto links) startet mit dem U15-Regio-Team in der JOL.



Quelle: Stuttgarter Nachrichten vom 09.10.2014

Damen I unterliegen zum Start in Leimen!

Verletzungspech zum Saisonstart ...

08. Oktober 2014

Am vergangenen Samstag stand für unsere 1. Damenmannschaft das erste Spiel der neuen Saison in Leimen auf dem Programm. Die Vorzeichen standen dabei leider denkbar schlecht; hatte man über beinahe die komplette Vorbereitung hinweg auf alle 12 Spielerinnen zurückgreifen können, erwischte einen das Verletzungspech ausgerechnet zum unnötigsten Zeitpunkt. So kam es, dass für das Spiel in Leimen nur noch sechs gesunde Spielerinnen zur Verfügung standen. Sandra (krank) und Aleesha (Bänderüberdehnung) füllten den Kader wenigstens noch auf acht Spielerinnen auf und gingen stark geschwächt in die Partie.

Dennoch nahm man sich natürlich vor, das Spiel positiv anzugehen und die eigene Chance zu suchen. Leider gelang dies nicht so wie gewünscht. Man verschlief das erste Viertel und sah sich so direkt einem 8:21 Rückstand gegenüber. In dieser Phase fehlte dann vielleicht auch etwas die Durchschlagskraft der ebenfalls verhinderten Kapitänin Tanja. Dennoch fand man nun über den Kampf etwas besser ins Spiel und konnte dieses bis zur Pause offen gestalten. Das zweite Viertel gewann man mit 14:11.
In der Pause schöpften die SVM Damen dann nochmals neue Hoffnung und nahmen sich vor, den Rückstand weiter zu verkürzen. Durch sehr gute Verteidigung gegen die erstligaerprobte Katharina Häfele, die bei nur 4 Zählern gehalten wurde, gelang dies in der Folge auch. Man konnte den Rückstand auf die Leimenerinnen nun auf 5 Zähler verkürzen. Leider verpasste man es in dieser Phase, dem Spiel endgültig eine Wendung zu geben.
Im letzten Abschnitt konnte der Gastgeber seinen Vorsprung dann wieder etwas ausbauen und die tapfer kämpfenden Möhringerinnen leider nicht mehr aufschließen. So steht unterm Strich ein verdienter 63:54 Erfolg für die KuSG Leimen.

Für die SVM-Damen bleibt die Erkenntnis, dass man trotz der dünnen Personaldecke in der Lage war, eine hohe Intensität an den Tag zu legen. Für die nächsten Spiele sollte sich die Situation auch wieder etwas entspannen und man kann sehr positiv in die nächsten Begegnungen gehen. Erfreulich war der Einstand der beiden Neuzugänge Jota und Jana, die sich mit 18 bzw. 11 Punkten wunderbar einfügen konnten. Schade, dass es dennoch nicht zum Sieg gereicht hat.

Ein Dank geht noch an die beiden Vertretungs-Coaches Reka Heß und Petros Tzikas, die den leider ebenfalls verhinderten Trainer Sascha Klatt hervorragend vertraten.
Wir wünschen unseren Damen I viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben!

Herren 1 auch im zweiten Saisonspiel siegreich!

Zweites Spiel – wieder auswärts – wieder erfolgreich!

07. Oktober 2014

Der Saisonstart verläuft für die SVM-Herren bisher sehr erfreulich. Am späten Sonntagnachmittag konnte man dabei allerdings einen ganz anderen Spielverlauf erleben als noch eine Woche zuvor beim Sieg in Neckarsulm. Konnte man dort noch spielerisch auftrumpfen, waren diesmal andere Tugenden gefragt. In der neuen und riesengroßen Volksbank-Arena in Rottenburg kam man nicht so richtig ins Spiel. Die eigene Offensive lief nicht sehr flüssig, in der Defensive fehlte noch die nötige Intensität. Folgerichtig ging das erste Viertel mit 20:18 an die Gastgeber.
Im zweiten Viertel fand man dann etwas mehr Zugriff – zumindest in der Offensive – und konnte nun die Führung übernehmen. 28 eigenen Punkten sei Dank, konnte man mit einem Spielstand von 46:41 zu Gunsten des SVM in die Pause gehen.
Für die zweite Hälfte nahm man sich dann vor, die Angriffe sauberer durchzuspielen und vor allem in der Verteidigung cleverer zu agieren. Dies gelang dann allerdings nur teilweise und man konnte sich nicht – wie erhofft – vom Gegner absetzen. Schnell war nun klar, dass man das Spiel letztlich nur über den Willen würde gewinnen können.
Über den Viertelstand von 71:64 aus Möhringer Sicht ging es nun in den letzten Abschnitt. Dieser startete denkbar schlecht: Nach einem erfolgreichen 3er sowie 2 weiteren Treffern hatte Rottenburg seinen Rückstand ruckzuck egalisiert. Somit stand wieder alles auf Null, die Karten durften neu gemischt werden. Zum Glück genügte dem SVM die nun fällige Auszeit, um sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und sofort wieder die Führung zu übernehmen. Ein starker 17:6-Lauf, der letztlich in einer 14-Punkte Führung gipfelte, sorgte dafür, dass diese Führung nicht mehr abgegeben wurde. Verlass war in dieser Phase vor allem auf Brettspieler Sebbi, der am Ende mit 24 Punkten auch Topscorer der Partie wurde. Mit einigen Schludrigkeiten in den letzten Sekunden gestattete man Rottenburg zum Ende noch ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben. Das Spiel endete schließlich mit einem verdienten 96:86 für den SV Möhringen.
Mit ausschlaggebend für diesen Erfolg war sicherlich die gute Defense gegen den gegnerischen Topscorer, Daniel Grbavac, der auf lediglich 13 Punkten bei nur einem Treffer aus dem Feld gehalten werden konnte. Zudem hat man Ende den größeren Willen aufgebracht, konsequenter beim Rebound gearbeitet und auch einfach mehr „Big Points“ verwandelt als Rottenburg.
Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zu einem hart erarbeiteten zweiten Erfolg im zweiten Spiel!

Webseite ist wieder online!

kleine technische Probleme

06. Oktober 2014

Wir ihr gesehen habt, war die Webseite am Wochenende down. Die Probleme wurde Sonntag Abend behoben und die Webseite ist wieder voll umfänglich da.

Das Angebot für Basketball-Fans

Alle Beko-BBL-Spiele live im TV!

30. September 2014

Die Telekom überträgt alle 306 Beko-BBL-Begegnungen der Hauptrunde, alle Playoff-Begegnungen sowie das Beko-BBL-TOP-FOUR, den Beko-BBL-ALLSTAR-Day, den Beko-BBL-Champions-Cup und die Pokal-Qualifikation.

Für alle Telekom-Kunden mit Laufzeitvertrag und einer Internet-Flatrate ist „Telekom Basketball“ kostenlos verfügbar. Entertain-Kunden können das Angebot direkt über das TV-Menü ansteuern. Für alle anderen wird „Telekom Basketball“ über PC, Tablet und Smartphone im Rahmen eines Jahres-Abos für monatlich 9,95 Euro oder eines Monats-Abos für 14,95 Euro über www.telekombasketball.de angeboten.

Die ersten Begegnungen gibt es am Donnerstag, 02.10.2014:
18:30 ALBA BERLIN – BG Göttingen
18:30 medi bayreuth – Crailsheim Merlins
20:30 Artland Dragons – WALTER Tigers Tübingen
20:30 MHP RIESEN Ludwigsburg – Telekom Baskets Bonn
20:30 FC Bayern München – Mitteldeutscher BC

Herren 1 mit gelungenem Saisonauftakt!

Deutlicher Sieg in Neckarsulm ...

29. September 2014

Bei ihrer Rückkehr in die Oberliga ist den SVM-Herren am vergangenen Samstag in Neckarsulm ein Einstand nach Maß geglückt. In einem sehr engagiert geführten Spiel konnten sofort die ersten Punkte eingefahren und dabei sogar direkt die 100-Punkte-Grenze geknackt werden. Am Ende ging das erste Spiel der Saison auswärts mit 104:75 an den SVM.
Dabei legte die Mannschaft um Kapitän Alex Sonnenwald hochmotiviert los. Durch schnelles und teamorientiertes Passspiel konnte man gleich einen kleinen Vorsprung herausspielen. Über die Zwischenstände 12:5 und 23:15 aus Möhringer Sicht, wurde das erste Viertel mit 30:17 gewonnen. Im Anschluss verlor man gegen die jetzt noch intensivere und härtere Gangart des Gegners ein klein wenig den Faden, was dem Gegner ermöglichte, bis zur Pause auf 46:53 zu verkürzen. Sicherlich half den Gastgebern dabei auch der beeindruckende Lauf ihres Flügelspielers Garvin Zimmermann, der insgesamt acht Dreier versenkte.
In der Halbzeit appellierte Coach Domagoj Buljan an das Team, sich nicht von der zunehmenden Härte der Neckarsulmer anstecken zu lassen und sich stattdessen auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Die Spieler setzen dies in der Folge sehr konzentriert um und dominierten das Spiel in dieser Phase deutlich. Schön herausgespielte freie Würfe und konsequente Züge zum Korb waren die Grundlage dafür, dass das dritte Viertel mit 31:12 gewonnen werden konnte.
Bei einem Spielstand von 84:58 nach dem dritten Viertel schien die Entscheidung in dieser Partie nun gefallen. An der Stelle gönnten sich die SVM Männer dann auch eine kleine Pause in Sachen und Konzentration und Einsatz. Eine Auszeit von Coach Buljan später fing sich die Mannschaft aber wieder, gewann auch das letzte Viertel und schließlich das Spiel mit 104:75!
Am Ende des Tages stand ein überzeugender Sieg gegen einen nicht zu unterschätzenden Gegner und somit der erhoffte Auftaktsieg. Dabei wusste die Mannschaft durch eine tolle Einstellung und uneigennütziges Teamplay zu gefallen. So konnten sich auch alle 12 aufgestellten Spieler in die Scorer-Liste, die von Alex Sonnenwald (21) und Sebbi Fritzsch (17) angeführt wurde, eintragen.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Herren 1 zu einem gelungen Comeback!
An dieser Stelle möchten wir dem Neckarsulmer Aufbauspieler, der sich in einer sehr unglücklichen Situation augenscheinlich schwerer im Gesicht verletzte, gute Besserung und alles Gute wünschen.

Sascha Klatt

Beko BBL Managerspiel – mit SVM-Division

Beko BBL – Saisonstart am 2.10.

26. September 2014

Jetzt wieder mitmachen beim Beko BBL Managerspiel! Gleich anmelden und der Division SVM beitreten und gegen die anderen SVMler antreten. Mal sehen wer diesmal das beste Team hat ...

Stelle dein Team mit 6 Millionen Euro zusammen und sammle die meisten Punkte. Anmeldung und weitere Infos hier: --> Beko BBL Managerspiel

Neue Regeln

in einem Video zusammengefasst

25. September 2014

Regeländerungen

für die neue Saison

15. September 2014



Inoffizielle Vereinsmeisterschaft 2014

SVM Top 15: Punkte – Freiwürfe – Dreier

19. August 2014

Vor Beginn der neuen Saison hier noch das Ergebnis der inoffiziellen Vereinsmeisterschaft 2014*:
Gratulation an die Sieger Oliver Knezovic (U14-2), Gordon Chang (Herren 1) und Julian Bega (U18-2).

Punktestatistik:
Punktestatistik

Freiwurfstatistik**:
Freiwurfstatistik

Dreierstatistik:
Dreierstatistik

* mind. 3 Spiele
** mind. 5 Freiwürfe

Rembrandthalle wieder geöffnet!

Training kann wieder stattfinden.

24. Juli 2014

So trainieren die Profis!

Vereinsfest am 06.07.2014!

15. Juli 2014

Wie die Profis trainieren, erfuhr die SVM-Jugend am 06.07.2014 in der Hegelhalle von 12.00 – 16.30 Uhr! Hier wurden nämlich die Altersklassen von U10 bis U16 jeweils rund eine Stunde durch Stephan Baeck trainiert.



Diese Stunde hatte es in sich! So wurden die Basics, wie Ballbehandlung, richtiges Dribbling und Wurftraining ins Visier genommen. Bei den Drills nahm sich Stephan Baeck immer die Zeit den Kids zu erklären, warum bestimmte Übungen gemacht werden und auf was bei der Durchführung geachtet werden muss. Die Erklärungen machten es dem Nachwuchs leichter, zu verstehen und anschließend auch umzusetzen. Je höher die Altersklasse, um so anspruchsvoller wurden die Übungen. Aber diese machen ja bekanntlich den Meister!



Stephan Baeck war von 1985 – 2001 in verschiedenen Vereinen als Basketballspieler aktiv. Unter anderem bestritt er 133 Spiele für die Deutsche Nationalmannschaft und konnte mit dieser 1993 die Europameisterschaft gewinnen. Seit 2002 war er als Trainer tätig, 2011 sogar als Assistant-Coach für die Deutsche Nationalmannschaft! Heute ist er Geschäftsführer der Rhein Stars Köln. Seine Stimme dürfte dem einen oder anderen bekannt vorkommen, denn er kommentiert als Basketballexperte die Begegnungen auf Sport1!

Für viele dürfte dies somit ein Training gewesen sein, welches man so schnell nicht vergisst und irrsinnig viel Spaß gemacht hat! Nach dem Training konnte sich alle an dem gut sortiertem Bewirtungsstand des SVM mit Kuchen, Hot Dogs, Brötchen und Getränken stärken. Vielen Dank auch an dieser Stelle allen Helfern, „Kuchenbäckern“ und Coaches, die durch ihr ehrenamtliches Engagement dies alles erst möglich machen – und natürlich geht ein ganz besonders Dank an Stephan Baeck und basketballdirekt.de!

Markus Henning

Verein des Jahres – am 6.7.2014

Training mit Stephan Baeck

04. Juli 2014

Die Spieler des SV Möhringen bekommt hohen Besuch von Stephan Baeck! Europameister 1993 und mehrmaliger Deutscher Meister. Im Rahmen des Gewinnspiels von basketballdirekt.de gewann der SVM den Titel "Verein des Jahres" und somit ein Vereinsfest mit Stephan Baeck und Michael Koch, der leider kurzfristig absagen musste.

Am kommenden Sonntag von 12.00 – 16.30 Uhr wird Stephan Baeck mit der U10 bis U16 des SVM trainieren.

Das Training findet am 06.07.2014 in der Hegelhalle in Vaihingen statt (Robert-Koch-Str. 90 – Parkplätze gibt es vor der Halle).

Von 12.00 – 16.30 Uhr wird in der Halle in den unterschiedlichen Altersklassen trainiert.

U10/U12: von 12.00 – 13.30 Uhr

U13/U15: von 13.00 – 15.30 Uhr

U14/U16: ab 15.30 Uhr

Gerne darf man bei den Trainingseinheiten zuschauen. Für Bewirtung ist gesorgt!

Maxi-Europameisterschaft in Ostrava

26.06. – 06.07.2014

02. Juli 2014

Bei der Europameisterschaft in Ostrava ist der SVM diesmal mit sechs Mann vertreten. Die ersten Spiele sind absolviert. Hier die Ergebnisse:

Ü65:
Deutschland – Estland 53:44 (Roland Knapp 6 Punkte, 2/0 Freiw.)
Deutschland – Russland A 66:25 (Roland Knapp 7 Punkte, 6/5 Freiw.)
Deutschland – Lettland 56:33 (Roland Knapp 10 Punkte, 6/2 Freiw.)
Die Ü65 mit Roland Knapp und Achim Schell ist damit Gruppensieger und steht im Halbfinale gegen Russland (Freitag 13 Uhr).
Deutschland – Russland 54:44 (Roland Knapp 12 Punkte, 4/4 Freiwürfe) – damit steht Deutschland im FINALE (Sonntag 10.00 Uhr)! Der Finalgegner heißt Ukraine. Das Finale kann man am Sonntag ab 10.00 Uhr im -> Livestream sehen.
Deutschland – Ukraine 38:48 (Roland Knapp 13 Punkte, 10/1 Freiw.) – Gratulation an unsere Jungs zum Vize-Europameistertitel.







Ü60:
Deutschland – Russland C 33:74 (Eike Decken 2 Punkte)
Deutschland – Polen 60:45
Deutschland – Russland D 51:63 (Manfred Ballarin 8 Punkte, 4/2 Freiw.)
Deutschland – Slowakei 56:45 (Manfred Ballarin 1 Punkt, 2/1 Freiw., Eike Decken 4 Punkte)
Deutschland – Russland B 38:56 (Spiel um Platz 7 – Manfred Ballarin 2 Punkte)

Ü55:
Deutschland – Tschechien C 40:59 (Norbert Breier 12 Punkte)
Deutschland – Litauen 41:67 (Norbert Breier 18 Punkte, 4/2 Freiw.)
Deutschland – Österreich 47:54 (Norbert Breier 24 Punkte, 3/3 Freiw., 1 Dreier)
Deutschland – Tschechien B 57:61 (Norbert Breier 10 Punkte)
Deutschland B – Deutschland C 53:45

Ü45:
Deutschland – Griechenland 74:65 (Thomas Hering 11 Punkte, 4/3 Freiw.)
Deutschland – Italien 43:107 (Thomas Hering 4 Punkte)
Deutschland – Österreich 79:62 (Thomas Hering 25 Punkte, 2/2 Freiw., 1 Dreier)
Deutschland – Tschechien 56:84 (Thomas Hering 3 Punkte, 2/1 Freiw.)
Die Ü45 spielt somit um Platz 5 (Samstag 15 Uhr im -> Livestream).
Deutschland B – Deutschland A 43:82 (Thomas Hering 2 Punkte, 1/0 Freiwürfe)

Der offizielle EM-Song zum Anhören ...

Team 2001 gewinnt Spiel gegen Italien

mit vier Möhringer Spieler

13. Juni 2014



U12 gewinnt wieder das Bezirks-Final-Four!

Titel von 2013 verteidigt!

22. Mai 2014

Wie im letzten Jahr traf die U12 im ersten Spiel des Tages auf die Flyers aus Schwäbisch Hall. In einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Start-Ziel-Sieg (66:36) zeigte die komplette Mannschaft schönen Team-Basketball.

Finalgegner war Gastgeber Ludwigsburg. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel mit hoher Intensität. Ludwigsburg konnte sich zwischenzeitlich mit bis zu 11 Punkten absetzen. Jedoch überwand das Möhringer Team seine spielerische Krise, fand zu seinem guten Zusammenspiel zurück und wendete das schon verloren geglaubte Finale zu einem 79:74 Sieg!

Somit konnte die SVM-U12 das Bezirks-Final-Four im zweiten Jahr hintereinander gewinnen. Wir freuen uns mit dem Team und gratulieren zur Bezirksmeisterschaft!


Wir sind Deutscher Meister!

Ü60 gewinnt den Titel in Osnabrück!

18. Mai 2014

Mit 5 Siegen gelang unserer Ü60, verstärkt mit ein paar Gastspielern aus München, Hamburg und Magdeburg, ein souveräner Durchmarsch zum ersten Meistertitel in dieser Altersklasse!

Die Ergebnisse:
Ü60 – OSC Osnabrück 39:19
Ü60 – BC Darmstadt 42:18
Ü60 – Karlsruhe/VfL Osnabrück (Viertelfinale) 54:26
Ü60 – Oldenburger TB (Halbfinale) 35:21
Ü60 – OSC Osnabrück (Finale) 27:18

Die Platzierungen:
1. SV Möhringen
2. OSC Osnabrück
3. DJK Saarlouis-Roden/Feuerb.
4. Oldenburger TB
5. SG Heidelberg
6. SG VfL Osnabrück/EK Karlsruhe
7. BG Göttingen
8. VfB Gießen
9. SG Wolfenbüttel
10. SG Neuköllner SF Berlin
11. BC Darmstadt
12. TSV Quakenbrück