16. Februar 2020

Unsere Kids in der MHP-Arena Ludwigsburg!

Vor über 4.000 Zuschauern durften die Basketball Kids des SVM am Samstag, den 1.2.2020 in der MHP-Ar ... mehr

  • 20200201_einlaufkids-03-400px.jpg
    16. Februar 2020

    Unsere Kids in der MHP-Arena Ludwigsburg!

    Vor über 4.000 Zuschauern durften die Basketball Kids des SVM am Samstag, den 1.2.2020 in der MHP-Ar ... mehr

  • 2019-05_UE65_Deutscher-Meister2019.jpg
    20. Mai 2019

    Deutscher Meister 2019

    Mehr infos gibt es hier. ... mehr

  • 4EF3634C-AEFC-458A-B55E-EFE32F2F0EA9.jpeg
    03. März 2019

    SVM-Dome strahlt in neuem Glanz.

    Stuttgarts schönste Halle strahlt jetzt wieder bis in den letzten Winkel. Die Basketballabteilung sa ... mehr

Spielbetrieb ausgesetzt!

Vorerst keine Spiele in Baden-Württemberg!

12. März 2020

BBW-Info-Mail vom 12.3.2020:

Liebe Vereinsvertreter und Vertreterinnen,

der Basketballverband Baden-Württemberg e. V. (BBW)) sagt angesichts der aktuellen Lage bezüglich des Covid-19 Virus alle Maßnahmen, Tagungen, Lehrgänge und Sitzungen bis auf Weiteres ab. Insbesondere der Spielbetrieb in sämtlichen Wettbewerben und Ligen des BBW wird bis auf weiteres ausgesetzt.

„Im Vordergrund steht für uns die Gesundheit und das Wohlergehen der Athleten, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Funktionäre und aller weiteren Beteiligten. Diese Regelung gilt für alle Ligen des BBW inklusive den Bezirken. Den baden-württembergischen Basketballvereinen wird empfohlen, auch den Trainingsbetrieb vorerst auszusetzen, um die sozialen Kontakte im Basketball zu minimieren. Die baden-württembergische Basketball-Familie hält in dieser schwierigen Situation zusammen“, sagte BBW-Präsident Joachim Spägele.

Das Präsidium wird zeitnah und mit Blick auf die weiteren Entwicklungen in enger Absprache mit Behörden, Kommunen und dem Deutschen Basketball Bund entscheiden, ob die Saison endgültig für beendet erklärt wird.

Link

U12w Spiel am Schalttag

ungefährdeter Sieg gegen Malmsheim

29. Februar 2020

Aufgrund der Faschingsferien und krankheitsbedingt konnten die SVM-Mädels gegen Malmsheim am 29.02. nur zu sechst antreten. Doch diese quantitative Unterlegenheit schlug nicht zu Buche, da in den Möhringer Reihen mehr Spielerfahrung und körperliche Fitness vorhanden war. Fünf der sechs Spielerinnen waren in den zurückliegenden drei Tagen auf dem BBW Mädchencamp in Stuttgart. Entsprechend engagiert und motiviert gingen die SVMler anfangs in die Partie. Schnell zeichnete sich ab, welches Team das Spielfeld als Sieger verlässt. Allerdings wurde die Aggessivität in der Möhringer Defence aufgrund der Überlegenheit immer mehr gedrosselt und leichte Korbwürfe mit der fehlenden Konzentration unnötig vergeben Letztendlich wurde das Spiel aber deutlich mit 78 zu 32 gewonnen.

Es stehen noch drei Parteien an, bevor es zu dem Final Four Turnier geht.

Trainer Andi

U14w gewinnt gegen Steinenbronn 64:50 (33:26)

Mit Nervenkitzel und einem Spiel der Läufe in die Faschingsferien!

22. Februar 2020

Nach einem holprigen Start wachte der SVM erst in der 2 Minute auf und startete einen 10:0 Lauf, der auch durch eine Auszeit vom TSV zunächst nicht zu stoppen war.
Mit einer knappen Führung von drei Punkten ging es dann ins zweite Viertel. Bis zur 15 Minute ging es hin und her und der TSV schaffte es sogar mit zwei Punkten in Führung zu gehen. Doch Coach Andi zog hier die Auszeit und stellte die Mädchen erfolgreich ein, denn es folgte der 10: 0 Lauf! Auch dieser Lauf war durch die Auszeit des TSV nicht zu stoppen, so, dass der SVM mit 7 Punkten Vorsprung in die Halbzeit ging.

Das dritte Viertel sollte (wieder mal) das schwächste der SVM-Mädchen werden, in der Pause scheint alles vergessen worden zu sein, was im Training verinnerlicht und in der 1. Halbzeit hart erarbeitet wurde. Allerdings war dieses Viertel mit insgesamt 20 Punkten auch das Viertel mit den wenigsten Punkten, ließ aber den TSV nochmal bis auf drei Punkte herankommen.
Im Letzten Viertel ließ sich der SVM jedoch nicht mehr den Sieg aus den Händen nehmen, dieses ging deutlich mit 23:12 an unsere Mädchen.

Unterm Strich eine starke Teamleistung, konnten doch sechs der zehn Mädels punkten, davon drei zweistellig. Und es zeigte sich wieder einmal, dass Ausfälle (Elina Liebrich krankheitsbedingt nicht voll auf der Höhe) durch den Rest der Mannschaft kompensiert werden, konnte doch Vivien Janschitz (23 Punkte) sich ein ums andere Mal belohnen, indem sie die Offensive Rebounds holte und dann einnetzte!

Ganz tolle Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg - Wir sind stolz auf Euch!

Trainer Markus